Rezepte

Quinoa-Schokoladen Riegel | Ein gesunder Snack


Gesunder Snack | Rezept

Der ominöse gesunde Snack für zwischendurch! Wenn gelegentlich einmal der Hunger nach etwas Süßem kommt, dann ist es oft schwierig sich mit gesunden Alternativen zufrieden zu geben. Erst Recht, wenn man gar keine zuhause hat. Ich habe es bisher immer als hilfreich empfunden, erst gar keine ‚ungesunden Snacks‘ im Schrank liegen zu haben. Die Disziplin nicht eine ganze Tüte Chips zu essen ist meist immens herausfordernd. Dabei geht es im Supermarkt immer schon los, genau an den Regalen vorbei zu gehen! Ein gesunder Snack bedeutet auch nicht immer direkt, dass man auch Hunger darauf hat. Wenn etwas ‚gesund‘ schmeckt verbinden viele Menschen es auch nicht gleich mit ‚lecker‘!

Aus diesem Grund versuche ich immer wieder neue gesunde Snack Alternativen zu kreieren. Wenn man mehrmals die Woche sportlicher Betätigungen nachgeht, ist es schade, wenn man die verbrannten Kalorien einfach unkontrolliert zu sich nimmt. Deswegen ging es wieder in die Küche, eine neue gesunde Snack Alternative musste her. In diesem Fall wurden es letzte Woche Quinoa-Haferflocken Riegel mit Zartbitterschokolade. Insgesamt dauert es für die Zubereitung in etwa nur 15Minuten. Das einfache Rezept ohne backen könnt ihr hier folgend lesen.

 


Zutaten

  • 70g gepuffter Quinoa
  • 70g Haferflocken
  • 20g Hanfsamen
  • 50g Kokosöl
  • 2 Prisen Salz
  • 40g Agavendicksaft
  • 50g Erdnussmus (ich verwende dieses hier | Affiliate)
  • 200g Zartbitterschokolade
  • Brownieform (von Dr. Oetker | Affiliate)
  • Backpapier

  


Zubereitung

Quinoa, Haferflocken, Hanfsamen und das Salz in einer Schüssel vermengen. Anschließend das Kokosöl über heißem Wasser flüssig werden lassen und in die Trockenmasse geben und vermischen. Den Agavendicksaft und das Erdnussmuß in die Schüssel geben und unterrühren.

Nun alles in eine mit Backpapier ausgelegte Brownieform füllen, festdrücken und 1 Stunde in den Kühlschrank oder das Eisfach stellen. Die Zartbitterschokolade im Wasserbad erhitzen und dann gleichmäßig über die gekühlte Quinoamasse streichen und erneut kalt stellen. Wenn alles abgekühlt ist, das Papier aus der Form nehmen und den Block in kleine Stücke oder Riegel schneiden.

Die kleinen Stücke sind zwar bei mir nicht perfekt gerade geschnitten, schmecken aber trotzdem unglaublich gut. Als gesunden Snack für zwischendurch finde ich die Quinoa-Haferflocken Riegel super. Ich habe sie in eine Dose getan und lager die Stücke im Kühlschrank, da sie sonst draußen, auf Grund des Kokosöls, etwas weicher werden könnten.

Viel Spaß beim nachmachen und Guten Hunger! Habt ihr schon ähnliche Rezepte getestet?

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn du den Cookie-Einstellungen auf dieser Website zustimmst, wird "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du bei dieser Website auf "Akzeptieren" klickst oder ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest, erklärst du dich damit weiterhin einverstanden. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen